• Passwort vergessen?
  • Benutzername vergessen?
  • Registrieren

Heute 297

Gestern 519

Woche 1350

Monat 1629

Insgesamt 1464823

PU Bericht vom 19.10.2013 in Solingen

 

 

 

In einem von 1910 alten Haus in Solingen, lebt ein Pärchen in einem 2Familienhaus. Gegenüber stand ein altes Krankenhaus , das abgerissen, zwischenzeitlich aber ein Neues dort erbaut wurde.
Seit sie alles renoviert und saniert haben in ihrem Haus, passieren für sie unerklärliche Dinge.
Man hört jemanden die Treppe hinauf kommen, doch wenn man nachschaut ist niemand da.
Auf dem Speicher hört man Geräusche, als wenn dort noch jemand wohnen würde, wie zB. Schritte oder als ob Möbel verrückt würden usw.!
Vor einiger Zeit hatten sie den Geruch von starkem Rauch in der Nase im Treppenhaus, doch eine Ursache konnten sie dafür nicht finden. Eines Tages hörten sie ein merkwürdiges Geräusch.
In der Küche sahen sie dann dass eine Gabel anders auf der Arbeitsplatte lag, als sie sie vorher dorthin gelegt haben.
Ebenso haben sie schon des öfteren Schatten im Garten aus den Augenwinkel herauß gesehen.

 

 

Dunja, Selina, Sebastian und Melanie trafen um 19Uhr bei den Klienten ein.
Nach einer kurzen Begrüßung setzten wir uns ins Wohnzimmer und besprachen noch mal die Vorkommnisse. Unsere Klientin erzählte uns, dass sie schon des öfteren eine Art Schatten mit menschlicher Statur gesehen hatte. Sie haben beide keine Angst, aber würden gern wissen ob sie sich das nur einbilden oder ob da tatsächlich etwas in dem Haus vor sich geht.

Nachdem wir uns das Haus genau angesehen haben ging es auch schon los.
Dunja ging hoch auf den Dachboden mit der Klientin, während Sebastian und unser Klient ins Erdgeschoß zum Treppenanfang ging. Selina und Melanie blieben in der Mitte im Treppenhaus.
Dunja begann Fragen zu stellen und wechselte sich mit Melanie ab. Sebastian teilte uns zwischendurch mit, dass er Schritte auf der Treppe durch das ipad gehört habe.

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

 

Zum selben Zeitpunkt spürten Selina und Melanie einen eiskalten Luftzug von unten nach oben kommend und später auch einen Luftzug von oben nach unten kommend.
Selina sagte das dort mind. 5 Personen an ihnen vorbei gelaufen sind. Der Gausmaster und K2 zeigten allerdings keine Reaktion. Durch diese eisige Luft war uns nach 30Min. sehr kalt und wir machten eine kurze Pause. In dieser Zeit ließ Dunja ihr Diktiergerät oben im Dachboden liegen.
Da wir alle in der Pause in der Küche standen und niemand hoch in den Dachboden ging, finden wir folgende EVP und das Video auf dem man ebenfalls das Geräusch hört, sehr interessant

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

 

 

Da Dunja und Selina den Garten ebenfalls sehr interessant fanden, gingen Sebastian und Dunja auf die Terrasse, um dort einige Aufnahmen zu machen. Melanie und Selina blieben in der Zeit bei den Klienten und unterhielten sich mit ihnen.

Als die beiden wieder zurück kamen setzten wir uns alle ins Wohnzimmer wo Selina zunächst erst mal erzählte was sie denn dort wahr nahm.
Die Wohnung sowie der Garten sind eine Art „Durchlauf" von vielen Seelen. Man muß dazu sagen das es dort auch sehr frisch/ kühl war. Diese Seelen scheinen vom Krankenhaus hinüber zu kommen. Vielleicht gehörte vor vielen Jahren das Haus oder eben die Stelle auf dem das Haus heute steht mit zum Krankenhaus. Selina sagte, so viele Seelen die gerade hin und her wandern hätte sie noch nie in der Form erlebt. Alle waren in Eile, so als wenn sie zur Arbeit müßten oder von der Arbeit nach Hause eilten. Die Schritte, die unsere Klienten vom Dachboden her und auf der Treppe hören, stammen von zwei Frauen, die einst dort gearbeitet haben müssen. Vielleicht war es mal eine Art Wäschehaus. Den Schatten, die unsere Klientin immer mal sieht heißt Martin. Er hat vor vielen Jahren in der Küche des Krankenhauses als Gastarbeiter gearbeitet und sich in diesem Haus besonders wohl gefühlt. Heute kommt er ab und zu vorbei. Wieso nehmen unsere Klienten das wahr? Weil sie offen für solche Empfindungen sind und somit die Türen für die Seelen geöffnet haben. So brauch sich niemand verstecken und die Seelen stört es nicht von ihnen wahr genommen zu werden. Auch im Garten ist eine Menge los. Dort laufen ebenfalls sehr viele Seelen durch, so als gingen sie durch einen Park schnell zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause.
Nachdem wir dies alles von Selina erfahren hatten begannen wir noch einmal Fragen in den Raum hinein zu stellen. Immer wieder stellten wir Fragen zu den Erlebnissen der Klienten aber auch zu den Erzählungen von Selina. Der K2 lag auf dem Tisch und Melanie hielt den Gaussmaster dabei in der Hand. Beide Geräte schlugen auch nach mehrfachen bitten nicht aus. Sebastian filmte alles mit.
Dieses Video ist entstanden als Selina von Martin erzählte.

 

 

 

 

Niemand von uns ist während der Aufnahmen aufgestanden. Auch Scheinwerfer oder ähnliches von der Straße schließen wir aus, da es einen anderen Lichteffekt erzeugt hätte. Sebastian saß direkt vor einem Schrank, somit können wir ebenfalls jegliche Lichtquelle von außen ausschließen.
Wir finden es sehr interessant, da es sehr dunkel wird und wir bei der Aufnahmen davon nichts mitbekommen haben. Auch bemerkten wir, dass das Haus ab ca. 22Uhr wesentlich wärmer wurde.

Nachdem sich auch nach 30Minuten Aufnahme nichts weiter tat beschlossen wir unsere Untersuchung zu beenden. Wir verabschiedeten uns und bedankten uns für die Gastfreundschaft.

In der darauffolgenden Woche machten wir uns an die Auswertung bei der diese EVPs zum Vorschein kamen

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

 

Unsere Klienten haben keine Angst und wissen nun, dass sie sich das Ganze nicht eingebildet, sondern dass ihre Empfindungen genau richtig waren.

 


Copyright © 2010-2018. All Rights Reserved by Ghosthunter NRW.