• Passwort vergessen?
  • Benutzername vergessen?
  • Registrieren

Heute 325

Gestern 519

Woche 1378

Monat 1657

Insgesamt 1464851

PU Bericht Nähe Goch vom 11.01.2014

 

PU vom 11.01.2014 in der Nähe von Goch

In einem 3 Generationenhaus passieren seit einiger Zeit merkwürdige Dinge.
Alles fing an nachdem der Bruder unserer Klientin mit ein paar Freunden Gläser rücken im Keller ausprobiert haben. Der gesellige Abend hört aprupt auf als der Vater in den Keller kam und alle aufgescheucht hat. Er findet das man soetwas nicht macht und man dadurch Dinge hervorrufen kann, die eben nicht gut sind.
Die Tochter der Klientin kann seit längerer Zeit keine Nacht mehr durchschlafen. Jede Nacht um die selbe Uhrzeit wird sie ohne ersichtlichen Grund wach. Als sie eines nachts aus dem Bad zurück in ihr Zimmer lief bemerkte sie das die Tür der Abstellkammer einen Spalt geöffnet war. Die Tür kann sich nicht von allein öffnen, auch wenn dieser Teil des Hauses noch nicht ausgebaut ist.
In diesem Abstellraum befindet sich ein Bissanzeiger für Angelruten in einem Etui ohne Batterien.
Ein Signalton wird durch den Bissanzeiger ausgelöst wenn ein Fisch an den Haken beißt. Genau dieser Signalton kam eines nachts aus dem Abstellraum, ohne ersichtlichen Grund.
Der kleine Neffe unserer Klientin und jüngstes Familienmitglied, wird ebenfalls nachts sehr oft wach und schreit.
Auch ist wohl schon des öfteren im Keller Spielzeug ohne Batterien angegangen.
Ein Bekannter der Familie war zu Gast und fragte morgens ob denn mal jemand in der Nacht bei ihm im Zimmer gewesen sei, da ihm jemand die Bettdecke weggezogen hätte. Doch niemand hatte das Zimmer in der Nacht betreten. In der darauffolgenden Nacht wurde er in die Seite gepiekst.
Er hatte große Angst und fing an zu beten, da er sehr gläubig ist. Er riet der Familie sich Hilfe zu holen, da er davon überzeugt ist, dass etwas in dem Haus nicht stimmt.
Nun riefen sie Ghosthunter NRW, die Geisterjäger aus NRW zur Hilfe und baten um Aufklärung der Geschehnisse.

 

 

Als wir bei der Familie gegen 19:30Uhr ankamen wußten wir bereits das sehr viele Familienmitglieder anwesend sein werden.
Auf dem Weg zum freistehenden Haus, dass von Felder umgeben ist fiehlen uns bereits die Windräder auf. Windräder erzeugen Infraschall.

Dies wiederum kann dazu führen das man sich beobachtet fühlt wenn man sehr sensibel ist, jeh nachdem ob der Infaschall bis zum Haus reicht.


Wir setzten uns wie gewohnt zunächst mit allen ins Wohnzimmer und ließen uns noch einmal die Erlebnisse schildern.

Melanie erklärte dann die Gefahren vom Gläser rücken und betonte noch einmal das man soetwas nie ohne ein Medium tun sollte.
Anschließend ließen wir uns das Haus zeigen und begannen mit den Fotos sowie der Grundmessung. Fast im ganzen Haus konnten wir hohe EMF Werte messen. Auch an dem Kinderbett des kleinen Neffen unserer Klientin wurden so hohe Werte gemessen, dass wir ihnen rieten das Bett woanders hinzustellen, damit der Kleine wieder in Ruhe schlafen kann.
Dies kann eine natürliche Ursache für die Unruhe des Kindes in der Nachts sein.

 

 

Melanie rief nun Selina an, die leider nicht dabei sein konnte. Einer der großen Fähigkeiten von Selina als Medium ist Seelen auch aus der Ferne spüren zu können und uns somit hilfreiche Tips geben kann worauf wir besonders achten oder welchen Raum wir besonders unter die Lupe nehmen sollen. In dem Fall sagte sie mir das sie einen Mann wahrnimmt und sie oben im Gästezimmer besonders viel Energie spürt.

 

Sebastian und Chris bauten in der Zeit das Überwachungssystem im Flur auf. Die Kameras wurden im Zimmer der Tochter, Gästezimmer, Abstellkammer und Zimmer in dem der kleine Neffe schläft positioniert.

Nun ging es auch schon los. Während Melanie bei den Klienten im Wohnzimmer blieb, gingen alle Anderen vom Team mit dem Bruder der Klientin und ihrer Tochter in den Keller um dort die erste Aktive Befragung durchzuführen.
Nach ca. 30Minuten kamen sie ohne Ausschläge auf Gaussmaster und K2 zurück und wir besprachen das weitere Vorgehen.
Anschließend gingen Dunja, Jörg, Melanie, Julia und zwei der Klienten nach oben ins Gästezimmer. Chris setzte sich in der Zeit in den unteren Flur vor den Monitor des Überwachungssystems während Sebastian bei den Klienten blieb.

 


Da das Gästezimmer sehr klein ist stellte sich Melanie in den Flur und begann mit der Fragestellung. Immer wieder hörte sie Geräusche aus dem angrenzenden Wohnzimmer. Auch Dunja hatte es gehört und so gingen beide hinein um nachzusehen was denn diese Geräusche verursacht. Schnell war der Grund dafür gefunden. Der Hund unserer Klientin hatte sich heimlich mit nach oben geschlichen und schauten uns nun mit großen Augen an. Schnell stand er auf und machte sich wieder auf den Weg nach unten zu unseren Klienten. Nach kurzer Fragestellung im Wohnzimmer ging Dunja zurück ins Gästezimmer und Melanie blieb wie zuvor wieder im Flur stehen. Mit ihrer Infrarotkamera machte sie immer wieder Fotos und erschrak für einem kurzen Moment. Sie meinte durch die Kamera im Wohnzimmer einen Schatten gesehen zu haben, der über den Boden kroch. Etwa so hoch wie eine Katze. Schnell war dieser Gedanke aber als optische Täuschung oder Einbildung abgetan. Doch als sie später mit Dunja darüber sprach berichtete sie, dass sie ebenfalls solch einen Schatten im Gästezimmer gesehen und sich dabei ebenfalls für einen kurzen Moment erschrocken hatte.
Was das genau war können wir leider nicht sagen. Wir vermuten die Seele eines Tieres.

 

 

Auch die anderen Räume wurden untersucht doch ohne besondere Vorkommnisse und Gaussmasterausschläge.
Zum Schluß setzten wir uns alle ins Wohnzimmer und stellten hier wieder im Dunklen Fragen. Auch unsere Klienten stellte Fragen, die ihr besonders am Herzen lagen. Doch leider kam auch hier keinerlei Reaktionen auf Gaussmaster und K2.

Gegen Ca. 0:45Uhr verabschiedeten wir uns von der Familie mit dem Hinweis das sie sich jederzeit melden können wenn zwischendurch noch etwas sein sollte oder weitere Fragen entstehen sollten.

Nun begannen wir mit der Auswertung und fanden folgende EVPs:

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

 

 Die Klientin teilte uns bei dem Abschlußgespräch mit, dass ihr kleiner Neffe nun viel ruhiger schläft. Sie haben direkt nach unserem Besuch das Bett umgestellt.

 

 


Copyright © 2010-2018. All Rights Reserved by Ghosthunter NRW.